Das Teleskop

Dieses SC Spiegelteleskop von Celestron bietet mit 14 Zoll ein sehr gutes Lichtstärke-/Preis-Verhältnis. Das heisst, es ist auch in der Lage, schwache Objekte am Himmel wie Galaxien sichtbar zu machen. Der Spiegel hat einen Durchmesser von 356mm - man vergleiche dies mit der Öffnung der menschlichen Pupille von 6mm!

Ein weiterer Vorteil ist die kompakte Bauweise. Das Licht, welches das Teleskop passiert, wird über den Primärspiegel auf den Sekundärspiegel und wieder zurück gespiegelt.. Ohne diesen "gefalteten" Strahlengang wäre das Teleskop 4 Meter lang.

Die CGEPro Montierung erlaubt das automatische Ansteuern von Sternen, Galaxien und Nebeln über den GoTo-Ansatz. man gibt somit bequem über die Steuerung den Objektnamen ein - und das Teleskop fährt selbstständig auf die gewünschten Koordinaten.

Das Piggyback-Teleskop: Pentax 75 SDHF

Der Pentax 75 SDHF Astrograph Piggyback auf dem C14 EdgeHD
Der Pentax 75 SDHF Astrograph Piggyback auf dem C14 EdgeHD

Celestron EdgeHD Reducer 0.7

SC-Teleskope sind meistens sehr langbrennweitig. Im fall vom EdgeHD-C14 beträgt die Brennweite 3.9 Meter! Dies führt zu einer exterm hohen Vergrösserung. Eine hohe Vergrösserung ist nicht immer ein Vorteil, sondern oft auch ein Nachteil. Gerade Deepsky-Objekte sieht man am Himmel am besten mit schwachen Vergrösserungen. Auch der photographische Einsatz bevorzugt kurze Brennweiten, da dadurch die benötigte Belichtungszeit sinkt.

Deshalb wurde am Teleskop ein 0.7-Reducer installiert. Dies ist ein Linsensystem, welches die Brennweite um den Faktor 0.7 reduziert.

Starlight Instruments - Feather Touch Micro Focuser

Starizona - Micro Touch Auto Focuser System